Die Tiroler Kaiserjäger 2. Regiment Süd-Tirol nehmen Abschied von ihrem langjährigen Mitglied Alfons Haas.

In Treue fest!

Tiroler Kaiserjäger am 31. Dezember 2019 in Kaltern

Die Tiroler Kaiserjäger 2. Regiment Süd-Tirol haben am 31. Dezember 2019 in Kaltern an der jährlich zu Silvester beim Gefallenendenkmal am Friedhof in Kaltern stattfindenden Gefallenengedenkfeier mit Kranzniederlegung teilgenommen.

20161208_152427-kaltern

Frohe Weihnachten!

Die Tiroler Kaiserjäger 2. Regiment Süd-Tirol wünschen allen Kameraden, Gönnern und Freunden gesegnete Weihnachten und ein wundervolles Jahr 2020!

In Treue fest!

Weihnachten im Feld - Thomas Riss 38M91217_138_37809_4

H&SinJ

Tiroler Kaiserjäger am 15. Dezember 2019 in Salurn

Die Tiroler Kaiserjäger 2. Regiment Süd-Tirol haben am 15. Dezember 2019 an der alljährlich von der Schützenkompanie Dr. Josef Noldin Salurn veranstalteten Dr.-Josef-Noldin-Gedenkfeier in Salurn teilgenommen.

 

Josef Noldin

Rechtsanwalt Dr. Josef Noldin (25.11.1888 – 14.12.1929) ist bekannt für seinen Einsatz für die deutsche Notschule („Katakombenschule“) zur Zeit der faschistischen Unterdrückung in Süd-Tirol; Einsatz, den er mit Berufsverbot und Verbannung auf die Insel Lipari bezahlte, wo er sich eine Fieberkrankheit, die zu seinem frühzeitigen Tod führte,  zuzog.

Josef Noldin

Im ersten  Weltkrieg war Dr. Josef Noldin Offizier der Tiroler Kaiserjäger an der Ostfront in Galizien, ehe er in russische Kriegsgefangenschaft nach Sibirien geriet, von der er erst nach Kriegsende  in die mittlerweile vom italienischen Königreich besetzte Tiroler Heimat heimkehrte.

Josef Noldin TKJ

Tiroler Kaiserjäger am 1. November 2019 in Oberau und Klobenstein

Die Tiroler Kaiserjäger 2. Regiment Süd-Tirol haben am 1. November 2019 am Grab von Univ. Prof. Dr. Franz Huter in Oberau (Bozen), sowie am Familiengrab der Familie Tschurtschenthaler in Klobenstein am Ritten Kranzniederlegungen und einen Fahnengruß durchgeführt.

Im Friedhof von Oberau (Bozen) befindet sich das Grab von Univ. Prof. Dr. Franz Huter, während des ersten Weltkrieges Fähnrich im 2. Regiment der Tiroler Kaiserjäger, später ordentlicher Professor für Wirtschaftsgeschichte an der Universität Innsbruck, langjähriger Präsident des Alt-Kaiserjägerclubs und Verfasser zahlreicher Bücher, ausgezeichnet u.a. mit dem Ehrenzeichen des Landes Tirol.

Im Friedhof in Klobenstein am Ritten befindet sich hingegen die letzte Ruhestätte von Anton von Tschurtschenthaler, Oberleutnant der Tiroler Kaiserjäger im ersten Weltkrieg  und Kommandant der Gipfelbesatzung des Col di Lana, welcher nach Unterminierung in der Nacht zum 18. April 1916 gesprengt wurde, sowie von dessen Tochter, Eleonora von Tschurtschenthaler-Sternbach, welche Fahnenpatin unseres Vereins war.

Tiroler Kaiserjäger am 25. Oktober 2019 in Innsbruck

Eine Fahnenabordnung der Tiroler Kaiserjäger 2. Regiment Süd-Tirol hat am 25. Oktober 2019 für den Tiroler Kaiserjägerbund am Großen Österreichischen Zapfenstreich am Eduard-Wallnöfer-Platz in Innsbruck anlässlich des österreichischen Staatsfeiertages teilgenommen.

 

 

Tiroler Kaiserjäger am 19. Oktober 2019 in Amras

Die Tiroler Kaiserjäger 2. Regiment Süd-Tirol haben am 19. Oktober 2019 zusammen mit den Kameraden anderer Ortsgruppen des Tiroler Kaiserjägerbundes  auf Einladung des Militärkommandos Tirol des Österreichischen Bundesheeres und der Landesgeschäftsstelle Tirol des Österreichischen Schwarzen Kreuzes  an der traditionellen Gedenkfeier für die Opfer beider Weltkriege am internationalen Soldatenfriedhof in Amras bei Innsbruck teilgenommen.

Bei der Feier waren u.a. Ehrenzüge des österreichischen Bundesheeres und der deutschen Bundeswehr, sowie von verschiedenen Traditionsverbänden und Schützen, und Delegationen aus Russland und der Ukraine anwesend.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung auf bewährte Weise von der Militärmusik Tirol unter der Stabsführung von Militärkapellmeister Oberstleutnant Hannes Apfolterer.


Juni 2020
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Zitat

„In meiner mehr als 40jährigen Dienstzeit kenne ich die Kaiserjäger nur als Aristokraten der Infanterie. Ich betrachte sie daher als Gardetruppen und werde sie dort verwenden, wo ich einen todsicheren Erfolg erzielen will“. (Feldmarschall S. von Boroevic, Kommandant der Isonzoarmee, 12.08.1915)

Blog Stats

  • 113.224 hits